Übergangsleisten sind wahrscheinlich nicht das Erste, woran Sie denken, wenn Sie Ihr neues Bodenbelagsprojekt planen. Sie lassen Ihr Herz kaum höher schlagen! Wenn Sie jedoch möchten, dass der Bodenbelag in Ihrem ganzen Haus nahtlos und elegant aussieht, dann ist die Planung der Übergänge von Raum zu Raum und von Bodenbelagstyp zu Bodenbelagstyp definitiv etwas, mit dem Sie einige Zeit verbringen sollten. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Arten von Übergangsleisten vor und zeigen Ihnen, für welche Bodenbeläge sie typischerweise verwendet werden.

Verschiedene Arten von Übergangsschienen

Hier finden Sie eine Übersicht über die gängigen Übergangsleisten, für welche Arten von Bodenbelagsprojekten sie jeweils verwendet werden, sowie Preise und Beispiele von führenden Baumärkten.

T-Schienen

Sie sind typischerweise Übergangsleisten aus Metall wie Aluminium oder leichtem Stahl, aber auch Vinyl, Verbundstoff und Holz werden verwendet. Sie sind wie ein T geformt und werden zwischen zwei harten Oberflächen auf gleicher Höhe eingesetzt. Um das richtige Produkt zu finden, fragen Sie nach oder suchen Sie nach der Art des Bodenbelags, wie z. B. Fliesen- oder Holzübergangsleisten.

T-förmige Übergangsleisten liegen preislich zwischen 10 € und 17 €, je nach Material und Länge der Leiste.

Übergangsleisten für Teppichboden und harte Oberflächen

Ein Teppich-Übergangsschienen wird zwischen Teppichboden und Hartboden verwendet, da die Materialien nicht die gleiche Höhe haben. Teppich-Übergangsleisten glätten den Übergang und fallen ins Auge, um Sie darauf aufmerksam zu machen, dass ein Wechsel des Bodenbelags und der Höhe bevorsteht. Reduzier-Übergangsleisten haben eine Metallschiene, die zuerst nach unten geht. Die Zähne auf der Teppichseite des Übergangs greifen das Material, um es an Ort und Stelle zu halten, wie es bei Heftstreifen der Fall wäre.

Der sichtbare obere Teil kann aus Metall, Vinyl, Holz oder Laminat bestehen, das in der Regel passend zum Hartbodenbelag gewählt wird. Diese Übergangsleisten werden oft in Sets verkauft, die eine Vielzahl von Teilen enthalten. Die beiden Bodenbelagsmaterialien, die aneinander grenzen, bestimmen, welche Stücke Sie verwenden.

Übergangsschienen für harte Oberflächen, wie z. B. ein Übergangsschienen von Fliesen zu Teppichboden, kosten zwischen 12 € und 25 €.

Abschlussleiste/Endleiste/Endkappe

Diese Übergangsleisten werden bei Parkett- und Laminatböden verwendet, wo sie auf eine Tür, eine Stufe oder einen anderen Bodentyp treffen. Die meisten Parkett-Übergangsleisten sind aus Holz oder Laminat gefertigt und passen zum Bodenbelag. Sie sind auf einer Seite eingekerbt, um die Kante des Bodenbelags zu bedecken. Die andere Seite hat typischerweise eine sogenannte Bullnose-Form, obwohl einige eine sanftere Neigung haben.

Der Preis für Abschlussleisten liegt zwischen 15 € und 40 €, je nach Länge und Material.

Treppenkante/Treppennase

Treppenkanten an der Vorderkante jeder Stufe geben Ihrer Treppe ein fertiges Aussehen und schützen gleichzeitig die Vorderkante jeder Stufe. Die Treppenkante macht jede Stufe etwas länger, sodass der Halt und die Sicherheit besser sind. Das Material der Treppenkante ist normalerweise Holz oder Metall. Es sind verschiedene Stile erhältlich, aber die meisten machen eine 90-Grad-Drehung nach unten. Treppenkanten aus Metall sind viel preiswerter als Holz, werden aber typischerweise nur bei Kellertreppen verwendet.

Scotia/Quarter Round

Diese Holzübergangsleisten decken die Dehnungsfuge ab, die am Rand eines Holzfußbodens erforderlich ist, wenn diese Fuge nicht durch eine Fußleistenleiste abgedeckt wird. Scotia und Quarter Round haben ähnliche, aber leicht unterschiedliche Profile, wie die Beispiele unten zeigen. Die Preise reichen von etwa 40 Cent bis 2,30 € pro laufendem Meter. Hochwertige Hölzer können mehr kosten.

Sockelleiste

Sockelleisten geben dem Rand des Raumes ein fertiges Aussehen und decken eine erforderliche Dehnungsfuge oder einen Heftstreifen ab, wenn der Bodenbelag aus Teppich besteht. Hochwertige Sockelleisten werden aus massivem Hartholz hergestellt, aber auch Holzverbundwerkstoffe, Vinyl und Schaumstoff werden verwendet. Die Preise für Sockelleisten beginnen bei weniger als 1 € pro laufendem Meter für Schaumstoff und Holzverbundstoffe. Parkett-Sockelleisten kosten 2,50 € bis 9 € für eine Längeneinheit von 30 Zentimetern, aber einige Premium-Produkte kosten mehr.

Materialoptionen für Übergangsleisten

Hier sind die gebräuchlichsten Materialien, die in Übergangsleisten verwendet werden und wo sie jeweils eingesetzt werden können.

Gummi-Übergangsleisten

Gummi-Übergangsleisten werden typischerweise in gewerblichen Bereichen eingesetzt, in denen scharfe Chemikalien zur Reinigung von Böden verwendet werden. Sie werden zwischen zwei harten Böden oder zwischen Teppich und hartem Bodenbelag eingesetzt.

Metall-Übergangsleisten

Es werden eine Reihe von Metallen verwendet, darunter Zinn, Aluminium und Messing, jeweils in verschiedenen Ausführungen, um Ihnen Optionen für die Akzentuierung Ihres Bodenbelags zu geben. Eine Metall-Übergangsleiste kann mit jeder Art von Bodenbelag verwendet werden.

Vinyl-Übergangsleisten

Dies sind oft die günstigsten Übergangsleisten für die Verwendung mit harten Bodenbelagsarten. Eine Vinyl-Übergangsleiste wird auch dann gewählt, wenn Feuchtigkeitskontrolle wichtig ist.

Holz-Übergangsleisten

Das ist die erste Wahl für Übergänge von Holz- und Laminatböden zu einer anderen harten Oberfläche. Ein Beispiel wäre eine Übergangsschiene von Fliesen zu Holzboden. Der richtige Holz-Übergangsschienen passt zur Farbe des Bodenbelags.

Schluter Übergangsleisten

Schluter-Bodenbelagssysteme sind Unterböden für Fliesen und Stein. Ein Schlüter-Übergangsschiene kann als Kantenmaterial verwendet werden oder dort, wo zwei verschiedene Bodenbeläge aneinanderstoßen.

Letzte Aktualisierung am 25.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API